ferienwohnung-auf-mallorca-mieten-appartement-es-trenc-buchen-reservieren

Warum Mallorca?

Colònia Sant Jordi - Ferienwohnung auf Mallorca mieten Text
Ganz sicher ist Mallorca die schönste und vielseitigste Insel Europas. Zum einen bietet Mallorca eine Vielzahl an traumhaften Buchten und Stränden, zum anderen besitzt die gebirgige Westküste mit der Serra de Tramuntana einen besonderen Charme. Schon früh im Jahr (Januar/ Februar) verzaubert Mallorca zur Mandelblüte. Neben den über die Insel verstreuten Windmühlen beeindruckt die Hauptstadt Palma mit ihrer mächtigen Kathedrale und den kleinen, quirligen Straßen sowie den im mallorquinischen Stil errichteten Häusern.

Im regenarmen und warmen Südosten, rund um den bezaubernden Küstenort Colònia Sant Jordi, erlebt man den karibischen Flair Mallorcas. Kristallklares Wasser, einsame , kleine Buchten und landestypische Restaurants prägen die Umgebung.

Ferienwohnung auf Mallorca mieten


Insbesondere Gäste, die als Quartier eine großzügige Ferienwohnung bevorzugen, erleben Mallorca viel individueller, abseits der Touristen-Speisesäle. Hochwertige Ferienwohnungen am Meer kann man auf der Insel bereits ab 100,- € je Nacht buchen.

Hier einige Gründe, warum sich ein Individualurlaub auf Mallorca besonders lohnt:

Gute Erreichbarkeit


Von vielen deutschen Flughäfen gibt es Direktflüge nach Palma de Mallorca. Die durchschnittliche Flugzeit beträgt ab Hamburg nur 2 Stunden 30 Minuten. Das lohnt sich sogar für ein verlängertes Wochenende. Es handelt sich also um Kurzstreckenflüge, die somit recht angenehm und günstig sind. Mit Billigfliegern kommt man individuell oft schon für weniger 100 Euro pro Person auf die Insel und wieder nach Hause.

Das Wetter


Schon im Februar bewegen sich die Temperaturen auf Mallorca auf die 20-Grad-Marke zu, an den meisten Tagen ist es sonnig und trocken. Nicht umsonst heißt Mallorca mit durchschnittlich 300 Sonnentagen im Jahr die "Sonneninsel". Im Oktober liegen die Durchschnittstemperaturen zwischen 22 und 25 Grad. Selbst im Winter wird es selten kälter als 18 Grad. Der Südosten, rund um Colònia Sant Jordi, gilt als besonders regenarm und warm, da die Wolken häufig im westlichen Gebirge oder im Norden "hängenbleiben". Auch im Dezember gehen unsere Gäste rund um die Ferienwohnung oft noch schwimmen.

Fantastische Jahreszeiten


Im Sommer ist ganz klar Hochsaison. Bei Temperaturen von 30 Grad oder mehr wollen die meisten vor allem eins: baden. Der Frühling und der Herbst eignen sich dagegen perfekt zum Radfahren, Wandern und für Kulturreisen. In dieser Zeit sind auch viel weniger Touristen da, sodass man einige Strände auch mal komplett für sich alleine hat. Insbesondere der Winter kann auf der Insel durchaus reizvoll sein: Kaum andere Urlauber, immer noch sehr milde Temperaturen und unschlagbar günstige Preise für Flüge und die Ferienwohnung machen einen Trip in dieser Jahreszeit lohnenswert. Und - ein traumhaftes Erlebnis: Schon ab Mitte Januar beginnt auf Mallorca die Zeit der Mandelblüte.

Die Strände


Mallorca hat unzählige Strände und kleine Buchten, und auch hier ist wieder etwas für jeden Geschmack dabei: Kilometerlange Sandstrände, verträumte und abgeschirmte Buchten, von steilen Klippen umgebene Kieselstrände oder der fast karibisch anmutende Naturstrand Es Trenc – um alle Strände rund um Colònia Sant Jordi zu erkunden, reicht ein Urlaub lange nicht aus.

Natur und Vielfalt


Neben Stränden und dem türkisfarbenen Meer hat Mallorca landschaftlich noch so viel mehr zu bieten: Der Norden und Nordwesten mit dem parallel zur Küste verlaufenden Gebirge Serra de Tramuntana sind ein Dorado für Wanderer und Mountainbiker. Im Süden finden Naturliebhaber eine einzigartige Idylle mit einer flachen, stillen Landschaft, von der immer wieder kleine Stichwege zur Küste führen, an der sich Fischerdörfer, wie Colònia Sant Jordi, mit verträumten Buchten abwechseln. In der Inselmitte erstreckt sich eine sanfte, hügelige Landschaft mit Olivenhainen und Orangenfeldern, alle paar Kilometer unterbrochen von mal schlichten, mal herrschaftlichen Fincas.

Einfache Verständigung


Viele Mallorquiner sprechen deutsch. Zudem sind die meisten Hinweisschilder sowie Speisekarten auf Mallorca auch in deutscher Sprache vorhanden, wodurch die Orientierung auch ohne Spanischkenntnisse sehr leicht fällt. In kleineren Dörfern oder in der Inselhauptstadt Palma ist man mit ein paar spanischen Sätzen vielleicht einen Tick besser unterwegs, aber wirklich erforderlich ist das nicht.

Sicherheit


Die Insel ist im Großen und Ganzen als sicher zu bezeichnen. Die in anderen Teilen von Spanien recht präsente Kriminalität hält sich hier sehr in Grenzen – allein schon, um den Status als Touristenhochburg nicht zu gefährden. In unserer Ferienwohnung konnten wir seit 2008 schon mehr als 300 Gäste begrüßen - niemand wusste von einem Diebstahl oder einer Sachbeschädigung zu berichten.

Infrastruktur


Autofahren auf Mallorca ist angenehm und einfach: Gut ausgebaute Autobahnen und Landstraßen, eindeutige Beschilderungen, und wenn man sich doch mal verfährt, kommt nach ein paar Hundert Metern schon der nächste Kreisverkehr. Mietwagen sind preiswert und oft schon für 10,- Euro je Tag zu haben. Das Schönste aber an den Straßen auf Mallorca ist die Aussicht, wahlweise aufs Meer oder die traumhaft schöne Landschaft mit Weinbergen, Olivenhainen und Orangenfeldern. Da wird der Weg zum Ziel. Radfahrer, ganz gleich ob Radsportler mit ihren Rennrädern oder Tourenfahrer, schätzen das große Netz an verkehrsarmen Nebenstraßen, das die gesamte Insel überzieht.

Kulinarische Genüsse


Die mallorquinische Küche mit ihrem mediterranen Charakter ist abwechslungsreich und schmackhaft: Viel Fisch, viel Gemüse und viel Knoblauch. Das Meer mit seinem Reichtum an Fischen und Meeresfrüchten nimmt einen großen Stellenwert in der Küche der küstennahen Regionen ein. Im Landesinneren sind Eintopfgerichte als besondere Spezialität verbreitet. Außerdem erhält man überall auf Mallorca leckere Tapas. Eine besondere Spezialität auf Mallorca ist die sogenannte "Coca de verdura". Die "mallorquinische Pizza" ist ein kalter Gemüsekuchen der oft auf Feiern oder Buffets gereicht wird. Und nicht zu vergessen: Mallorcas Weine. Ambitionierte Winzer setzten sich das Ziel, Qualitätsweine zu kreieren. Und bis heute findet man diese ausgezeichneten und international nachgefragten Weine auf Mallorca.

Die Entdeckerinsel


Zur Kultur Mallorcas gehören nicht nur knapp 30 Klöster, sondern auch Denkmäler, Museen, Kunstgalerien und bedeutende Gebäude. Aber auch die Folklore spielt auf Mallorca immer noch eine wichtige Rolle. Regional unterschiedliche Kostüme und Tänze kann man an zahlreichen Festtagen sehen. Die vielen geschichtlichen Stätten auf Mallorca zeugen von der lebhaften Geschichte der Insel. In vielen Städtchen finden wechselnde Märkte statt, ständig eröffnen neue Restaurants und Bars, dazu gibt es jede Menge Klöster, Kirchen, Tropfsteinhöhlen und spektakuläre Aussichtspunkte zu entdecken.

Wie auch immer Sie Mallorca für sich entdecken. Uns ist sehr daran gelegen, dass Sie sich in der Ferienwohnung wohl fühlen.